Schmierung und Ölüberwachung für Hydrauliken


Nächste Termine:
Seminar (3 Tage)
24.03.2020 - 26.03.2020 Live-Video-Seminar 1.150,00 € + MwSt. Jetzt online anmelden!
13.10.2020 - 15.10.2020 Brannenburg 1.150,00 € + MwSt. Jetzt online anmelden!

Hydraulikfluids übertragen Kräfte, schmieren die beweglichen Geräteteile, kühlen, schützen vor Korrosion und sorgen für die Dämpfung etwaiger Schwingungen sowie den Abtransport von Verunreinigungen. Doch bei ihrer Arbeit müssen die Alleskönner immer größeren Herausforderungen, wie höheren Drücken und steigenden Betriebstemperaturen, gerecht werden.

In unserem Seminar wird Ihnen das Rüstzeug vermittelt, um den wirtschaftlichen und zuverlässigen Betrieb Ihrer Hydraulikanlagen nachhaltig sicherzustellen. Themenschwerpunkte des Seminars sind die richtige Auswahl des optimalen Hydraulikfluids, die Kostenreduzierung durch bessere Filtration sowie Ölpflege und Verlängerung von Ölwechselintervallen, die Früherkennung von Verschleiß und Störungen, die Klärung von Schadensursachen, die Vorteile der Ölanalytik für die pro-aktive Instandhaltung sowie Warnwerte zur Beurteilung von Maschinenschäden und Ölzustand.

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte aus der Instandhaltung
  • Ingenieure, Meister, Monteure und Servicetechniker der Komponenten- bzw. Anlagenhersteller und deren Servicepartner
  • Vertriebs-Ingenieure und Verkäufer von Schmierstoff herstellern und deren Vertriebspartner
  • Technische Einkäufer für Schmier- und Betriebsstoffe
  • Anwendungstechniker in Laborfahrzeugen, sowie im Vor-Ort-Condition Monitoring und Fluidmangement
  • Sachverständige für Schadensanalysen und Maschinenausfälle
  • Technisch interessierte Mitarbeiter, die ihre Kenntnisse in der Schmiertechnik und Tribologie erweitern möchten

Ziele

  • Richtige Auswahl des optimalen Hydraulikfluids für einen wirtschaftlichen und zuverlässigen Betrieb Ihrer Anlage
  • Verlängerung von Ölwechselintervallen
  • Kostenreduzierung durch bessere Filtration und Ölpflege
  • Früherkennung von ungewöhnlichem Verschleiß und Störungen
  • Erforschung von Schadensursachen nach Ausfällen
  • Entnahme von aussagekräftigen Ölproben
  • Ölanalysen in der pro-aktiven Instandhaltung
  • Beurteilung von Analysenergebnissen
  • Warnwerte zur Beurteilung von Maschinenschäden und Ölzustand

3-tägiges Seminar

Inhalte

Schmierung, Reibung und Verschleiß

  • Schmierung und Schmierfilmbildung
  • Hydrodynamische und hydrostatische Schmierung
  • Bedeutung von Viskosität und Temperatur
  • Verschleißmechanismen und deren Ursachen

Grundlagen über Schmierstoffe und Hydraulikfluids

  • Mineralöle, Teilsynthese- und Syntheseöle im Vergleich
  • Eigenschaften und Einsatzgebiete von Mineralölen, Hydrocrack-, PAO-, Ester-Ölen und Polyglykolen
  • Mischbarkeit und Verträglichkeit unterschiedlicher Öltypen
  • Typen, Wirkprinzip und Einsatz von Schmierstoff-Additiven
  • Besondere Anforderungen der Lebens- und Futtermittelmittelindustrie
  • Umweltrelevanz von Schmierstoffen

Hydraulikflüssigkeiten

  • Anforderungen und Eigenschaften
  • Normung, Öltypen und deren Anwendungsbereiche
  • Mischbarkeit von Hydraulikfluids
  • Verträglichkeit der genormten Öltypen untereinander

Umweltverträgliche Hydraulikfluids (Bioöle)

  • Basisöle
  • Normen, Freigaben, Spezifikationen, Eco-Labels
  • Umölungskonzepte
  • Mischbarkeit und Verträglichkeit
  • Vermischung und Fremdölanteil

Betriebsbedingte Veränderungen von Hydraulikfluids

  • Anwendungsspezifische Beanspruchung und Ölalterung
  • Öloxidation, Hydrolyse und Cracken
  • Abbau von Antioxidantien, und anderen Additiven
  • Verunreinigungen: Wasser und Staub und Fremdöle
  • Luftgehalt und Schaumbildung
  • Dieseleffekt und Kavitation
  • Sichtbare Veränderungen: Trübung, Verfärbung, Ablagerungen
  • Vermischung mit ungeeignetem Öl

Filtration und Ölpflege

  • Ölwechsel oder Ölpflege
  • Ölreinheit, Lebensdauer und Zuverlässigkeit
  • Filtertypen: Wirkungsweise und Anwendungsbereiche
  • Entfernen von festen und flüssigen Verunreinigungen
  • Ölpflegekonzept, Betriebs- und Inbetriebnahme-Filtration

Ölanalysen für Hydraulikfluids

  • Ölanalysen
    Warum, wann, wie oft?
    Methoden und Hilfsmittel zur Probenentnahme
    Notwendige Angaben, Probenbegleitschein
    Kunden-Portal: Laborberichte, Probeneingabe, Recherchen
    Datenübernahme in ein Instandhaltungsprogramm
  • Analyseverfahren
    Anwendungsbereiche und Aussagekraft von Analyseverfahren
    Verschleißkennwerte: Elementanalyse, PQ-Index
    Kennwerte für den Ölzustand: Viskosität, FT-IR-Analyse, Oxidation, NZ, Farbzahl
    Bestimmung von Reinheitsklassen
    Zählverfahren: Laser, O.P.A., Mikroskop
    Additivabbau: Antioxidantien, FT-IR und RULER
    Verunreinigungen: Wasser, Partikelzählung und Reinheitsklassen, Schlamm, Fremdöle, Vermischung
    Besonderheiten bei der Analyse von Bioölen und schwerentflammbaren Hydraulikfluids
    Erweiterte Untersuchungsmethoden für Hydraulikfluids

Ölanalysen zur Klärung von Schadensursachen

  • Erkennen der Ursachen von Verschleiß und Schäden
  • Gründe für anomale Geräusche, Vibrationen und erhöhte Temperatur
  • Reduzierte Leistungsübertragung
  • Verstärkte Schaumbildung
  • Trübung, Dunkelfärbung
  • Ablagerungen, Schlammbildung
  • Verkürzte Filterstandzeit und Filterblockaden

Bewertung von Laborergebnissen

  • Warn-/Grenzwerte und Trendbewertung
  • Schadensanalysen: Komplexität und Mustererkennung
  • Erkennung von Umgebungsbedingungen
  • Berücksichtigung der anwendungsspezifischen Spezifikationen
  • Gruppenarbeiten, Übungen mit unkommentierten Laborberichten
  • Behandlung typischer externer und interner Rückfragen

Unser Schutz- und Hygienekonzept während der Corona-Pandemie

Ihr Trainer:
Rüdiger Krethe, Dipl.-Ing.

OilDoc GmbH – Geschäftsführer

Seit mehr als 25 Jahren gibt Rüdiger Krethe als IHK-zertifizierter Trainer sein Know-how zu Tribologie, Schmierstoffen und Ölanalysen in Seminaren, Online-Trainings und Vorträgen erfolgreich weiter.

Er ist sowohl „Certified Lubrication Specialist“ (CLS) der STLE als auch “Machine Lubricant Analyst II” (MLA II) und "Machinery Lubrication Engineer" (MLE) des ICML.

Ihr Trainer:
Steffen Bots,
Dipl.-Ing. (FH) | MBA & Eng.

LubeServ – Inhaber

Steffen Bots ist selbstständiger Berater mit den Schwerpunkten Schmierung, Schmier- und Betriebsstoffe sowie  internationaler Vertrieb von Schmierstoffen.

Als STLE-geprüfter Oil Monitoring Analyst (OMA I) und Certified Lubrication Specialist (CLS) verfügt er u.a. aufgrund von ausführlichen Bewertungen von mehr als 200.000 Ölproben aus dem Industriebereich über umfangreiches Praxiswissen.

5% Rabatt bei mehr als 3 Anmeldungen!

Im Seminarpreis enthaltene Leistungen:

  • Teilnahme am Seminar
  • Warmes Mittagessen
    an allen Tagen
  • Kaffee/Tee und Snacks
    während der Pausen
  • Nichtalkoholische
    Getränke während des
    Seminars
  • Ausführliche Unterlagen,
    gedruckt und als PDF
    auf einem USB-Stick
  • Teilnehmerurkunde
Alle Seminartermine auf einen Blick
Alle Online-Trainings 2016 auf einen Blick
Supported by OELCHECK TAE und OilDoc OilDoc GmbH Seminar Ölanalysen, Online-Training Schmierstoff, Instandhaltung Weiterbildung hat 4,71 von 5 Sternen 111 Bewertungen auf ProvenExpert.com