Additive für Schmierstoffe und ihre Überwachung


Nächste Termine:
2-tägiges Seminar
Termin auf Anfrage! Brannenburg 790,00 € + MwSt. Kontaktieren Sie uns!
Veranstaltungsort:
Brannenburg

OilDoc GmbH
Kerschelweg 29
83098 Brannenburg

Moderne Schmierstoffe können die exorbitant gestiegenen Anforderungen der immer leistungsfähigeren Technik nur durch den Einsatz moderner Basisflüssigkeiten und Additive erfüllen. Art und Menge der einzusetzenden Additive müssen sorgsam sowohl auf die Anwendung, als auch die Basisflüssigkeit abgestimmte werden. Dazu sind auch mögliche Nebenwirkungen des Additiveinsatzes und Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Additivkomponenten zu berücksichtigen.

Ein nicht zu unterschätzendes Problemfeld sind hierbei Vermischungen von Schmier- oder Hydraulikflüssigkeiten. Selbst Öle, die angesichts der für sie ausgelobten Normen und Spezifikationen vermeintlich „gleich“ sind, können unterschiedlich additiviert und nicht miteinander verträglich sein.

Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Additivtypen, deren Eigenschaften und Anwendungsbereich und behandelt typische Fragen aus der Praxis, die zum Einsatz von Schmierölen und Additiven immer wieder gestellt werden. Darüber hinaus wird anhand von Praxisbeispielen gezeigt, welche Analysemethoden zur Überwachung des Additivzustandes geeignet sind und wie die Messergebnisse zu interpretieren sind. Die Referenten, Dr. Manfred Jungk und Dipl.-Ing. Rüdiger Krethe, können dabei auf ihre reichhaltigen Erfahrungen und ihr Wissen sowohl aus der Welt des Maschinenbau als auch der Schmierstoffe zurückgreifen. 

Ziele

  • Grundverständnis des Prinzips und der Notwendigkeit zum Einsatz von Additiven
  • Kennenlernen der wichtigsten Additivtypen, deren Aufgabe, ihres Wirkprinzips und ihres Einsatzgebiets
  • Kenntnis der möglichen Wechselwirkungen zwischen Additiven und der Basisflüssigkeit
  • Kennenlernen der sachgerechten Anwendung von Additiven zur Vermeidung von unerwünschten Nebenwirkungen
  • Kennenlernen der wichtigsten Methoden zur Überwachung von Additivgehalt bzw. -zustand
  • Berücksichtigung der Additivierung bei praktischen Fragen wie Mischbarkeit und Verträglichkeit

Zielgruppe

  • Betriebsstoff-Verantwortliche, Qualitätsbeauftragte und andere technische Servicekräfte von Komponenten-, Maschinen- und Anlagenherstellern 
  • Vertriebs-Ingenieure und Verkäufer von Schmierstoffherstellern sowie deren Vertriebspartner
  • Technische Einkäufer für Schmier- und Betriebsstoffe
  • Sachverständige für Schadensanalysen und Maschinenausfälle
  • Fachkräfte aus Labors mit Schwerpunk Schmierstoff-Analytik
  • Mitarbeiter aus Tribologie und Schmierungstechnik
  • Anwender von Schmierstoffen und Additiven

Inhalte

Grundlagen der Schmierung

  • Reibung und Verschleiß 
  • Reibungs- und Schmierungszustände
  • Schmieren: Viskositäts- und Additiv-Schutz

Additive für Schmierstoffe

  • Grundlegendes zum Additiveinsatz
  • Historische Entwicklung
  • Wichtige Additiv-Typen und ihre Funktion
  • Additiv-Typen: Wirkmechanismen und chemische Verbindungen
  • Synergien und Antagonismen
  • Anwendungsbereiche und Beispiele

Additiv-Typen

  • Extrem Pressure, Anti-Wear und Friction Modifier 
  • Antioxidantien
  • Pourpoint-Depressants, VI-Verbesserer
  • Detergentien, Dispersants
  • Schauminhibitoren, Haftfähigkeitsverbesserer, Demulgatoren
  • Additiv-Packages, Multifunktions-Additive

Überwachung des Additiv-Gehalts bzw. -Zustands

  • Elementanalyse und FT-IR
  • Basen- und Säurezahl
  • RPVOT, TOST und RULER
  • Viskositätsindex
  • Anwendungsbezogene Interpretation und Praxisbeispiele

Mischbarkeit und Verträglichkeit von Schmierölen

  • Mischbarkeit und Verträglichkeit
  • Reale Betrachtung von Schmierstoff-Normen (DIN, IDO) und Datenblättern
  • Problempunkte und NoGo-Kombinationen
  • Verträglichkeitsprüfungen: Anwendungs- und aufwand-orientierte Vorgehensweise
  • Vermischungen mit anderen Schmierstoffen erkennen
  • Beispiele

Referenten

Dr. Manfred Jungk
MJ Tribology

Dr. Manfred Jungk

Ihr Referent Dr. Manfred Jungk verfügt als promovierter Chemiker über annähernd 30 Jahre Erfahrung in der Schmierstoffindustrie. Über viele Jahre war er bei Dow Corning in verschiedensten Positionen verantwortlich für die Molykote Produktlinie.

Bei seinen internationalen Forschungsprojekten und der Entwicklung, Produktion sowie Vermarktung von Spezialschmierstoffen sammelte er große Kompetenz und praktische Erfahrung insbesondere in diesen Bereichen. Er wendet dieses Know-how heute als freiberuf­licher Berater in der Tribologie und Schmierungs­technik für Grundlagenforscher, Rohstofflieferanten,  Produkt-Formulierer, Dienstleister und Anwender von Schmierstoffen an und vermittelt es fachkundig in Vorträgen und Seminaren.

www.mj-tribology.com 


Rüdiger Krethe, Dipl.-Ing.
OilDoc GmbH

Rüdiger Krethe ist Geschäftsführer der OilDoc GmbH. Nach seinem Studium des Maschinenbaus und der Tribotechnik war er im Produktmanagement für Industrieöle einer Mineralölgesellschaft tätig. Anschließend leitete er 15 Jahre das Diagnose-Team von OELCHECK.

Seit mehr als 25 Jahren gibt Rüdiger Krethe als IHK-zertifizierter Trainer in Seminaren sein Know-how zu Tribologie, Schmierstoffen und Ölanalysen erfolgreich weiter. Er ist „Certified Lubrication Specialist“ (CLS) der STLE und “Machine Lubricant Analyst II” (MLA II) des ICML.

5% Rabatt bei mehr als 3 Anmeldungen!

Im Seminarpreis enthaltene Leistungen:

  • Teilnahme am Seminar
  • Warmes Mittagessen
    an allen Tagen
  • Kaffee/Tee und Snacks
    während der Pausen
  • Nichtalkoholische
    Getränke während des
    Seminars
  • Ausführliche Unterlagen,
    gedruckt und als PDF
    auf einem USB-Stick
  • Teilnehmerurkunde
Alle Seminartermine auf einen Blick
Alle Online-Trainings 2016 auf einen Blick
OilDoc GmbH hat 4,73 von 5 Sternen | 81 Bewertungen auf ProvenExpert.com